Skip to main content

19. November 2007

Aufsichtsrat der neuen Porsche AG konstituiert sich

Der Aufsichtsrat der neuen Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG ist heute zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Das Kontrollgremium wählte Wolfgang Porsche (Foto) zu seinem Vorsitzenden und Hans Baur, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Stuttgart, zu dessen Stellvertreter. Wolfgang Porsche ist zudem Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Muttergesellschaft, Porsche Automobil Holding SE. Die Neukonstitution des Aufsichtsrats ist notwendig geworden, nachdem in der vergangenen Woche die Porsche SE in das Handelsregister eingetragen wurde und die Porsche AG nun eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Holding ist. Diese neue Porsche AG führt das operative Geschäft weiter.

Da der Sportwagenhersteller zwischenzeitlich die Schwelle von 10.000 Beschäftigten überschritten hat, wird der Aufsichtsrat der neuen Porsche-Tochter künftig 16 statt wie bisher zwölf Mitglieder haben. Auf der Kapitalseite sind dies neben dem Vorsitzenden Wolfgang Porsche, Josef Ahorner, Ulrich Lehner, Ferdinand K. Piech, Ferdinand Piech, Hans Michel Piech, Ferdinand Oliver Porsche und Hans-Peter Porsche. Vertreter der Arbeitnehmerseite sind neben Hans Baur und Hansjörg Schmierer, beide IG Metall, sowie Wolfgang Leimgruber für die Leitenden Angestellten auch Uwe Hück, Jürgen Kapfer, Wolfgang Schönleber, Walter Uhl und Werner Weresch. Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates bleibt Ferdinand A. Porsche.

Wie das Unternehmen bereits angekündigt hat, wird auch die neue Porsche AG sechs Vorstandsmitglieder haben. Somit gehören dem Vorstand neben Wendelin Wiedeking als Vorsitzender sowie Holger Härter als Wiedekings Stellvertreter und Finanzvorstand auch Michael Macht (Produktion und Logistik), Wolfgang Dürheimer (Forschung und Entwicklung), Klaus Berning (Vertrieb und Marketing) und Thomas Edig (Personal- und Sozialwesen) an.

Mit Porsche Club Wien verbinden