Skip to main content

Eine Abordnung des Porsche Klubs Steiermark fuhr am 22. Oktober stilgerecht mit ihren Porsches nach Padua zur größten Oldtimermesse Europas. Der Italientrip wurde von uns gemütlich angelegt. Nach der Anreise ging es erst einmal ins Hotel, wo wir uns für den nächsten Tag geruhsam vorbereiteten.

Am Samstag wurde es dann ernst. Mit dem Bus fuhren wir zum Messegelände, wo bereits großes Gedränge an den Kassen war. Dann ab ins Getümmel. Die Messe war auf insgesamt 9 Hallen sowie am dazwischen liegenden Freigelände aufgeteilt. Die dabei gesetzten Erwartungen wurden bestätigt, da gab es für jeden etwas zu sehen. Autoersatzteile aller Art, diverses Zubehör, Dekor, oldtimergerechte Bekleidung und jede Menge Oldtimer (zwei-, drei- und vierrädrig) waren zu bestaunen und für die breite Brieftasche natürlich auch käuflich zu erwerben. Auffallend bei dieser Messe war dabei die Dominanz von Porsche und Ferrari, sowie selbstverständlich Fiat. Da wurden so manche Gustostückerln und Raritäten gezeigt, die zum Kauf anregten. Bis zum Abend drängten wir uns durch die Hallen, als die müde geworden Füße uns zur Rückfahrt ins Hotel zwangen. Danach gings nach kurzer Erholungsphase in die Innenstadt von Padua, wo wir in einem guten Restaurant bei intensiven Benzingesprächen die verloren gegangenen Kalorien wieder auf den Normalstand brachten. Abschließend gab es in der Hotelbar noch einen Gute-Nacht-Trunk, der nach Erreichen des Hotelzimmers sofort Wirkung zeigte…

Am Sonntag konsumierten wir zum Frühstück neben Kaffee und Kuchen noch die Übertragung des F1 GP von Südkorea, anschließend wurde die individuelle Heimreise angetreten.

 

Bericht und Fotos: Reinhard Buresch