Skip to main content

"Gefährlicher sind die Alten"

unter diesem Motto glühten am Ostermontag die Motoren beim Bergrennen in Koglhof.

Bereits zum 30. Mal gingen die Bergrallye-Piloten in Koglhof an den Start. Die Strecke gilt als das „Monte Carlo der Bergrallyeszene“. Vor 31 Jahren hat Rupert Schwaiger mit dem Bergrennsport begonnen und im zweiten Jahr hat er gleich ein Rennen organisiert.

Seiner Automarke hält er schon immer die Treue: Der heckgetriebene Porsche ist ihm fast heilig. Und mit ihm ist er bereits mehrfacher Bergrallye Cup Champion geworden. Der luftgekühlte Sechs-Zylinder-Boxermotor bringt dank der Hilfe von Sohn Michael stolze 670 PS auf die Hinterräder und lieferte heuer schon im dritten Rennen auch den dritten Sieg ab.

In der historischen Klasse brachte Reinhold Prantl mit seinem Porsche 911 den 5. Platz nach Hause. An der Porsche Club Wertung nahmen immerhin acht Porschefahrer teil.

Georg Linhart