Skip to main content

Donnerstag, 23. Juni 2011 - Sonntag, 26. Juni 2011

Liebe Clubmitglieder/Liebe Porschefreunde,

im Juni 2011 ist es wieder soweit.

Der PCCA begibt sich mit Freunden der Marke Porsche auf Spurensuche. Im Jahre 1948 wurde in Gmünd (Kärnten) der 1. Sportwagen unter dem Namen "Porsche" gebaut. Der Katschberg und die Straßen der Umgebung waren die idealen Teststrecken für die Entwicklung eines Sportwagens.

Da der Katschberg mittlerweile zu einer stark befahrenen Bundesstraße geworden ist, ist eine Gleichmäßigkeitsprüfung auf der Originalstrecke nicht mehr machbar. Es ist uns aber gelungen für unsere Gleichmäßigkeitsbergwertung eine nicht minder attraktive Bergstraße zu finden. Wir haben die seltene Möglichkeit auf der Malta-Hochalm-Straße (verkehrsberuhigt) eine Gleichmäßigkeitsprüfung (2 Wertungsläufe) abzuhalten. Die Malta-Hochalm-Straße hat eine länge von ca 14,4 km und führt zur Kölbrein-Staumauer auf 1.902 m Seehöhe.

Im Anschluß an die Wertungsfahrt parken wir unsere Fahrzeuge auf Österreichs höchster Staumauer (Höhe: 200 m, Länge: 662 m, Breite: 41 m). Weiters haben wir die Möglichkeit die Attraktionen der Tauern Touristik zu geniessen (Sky Walk, Ausstellung über Wasserkraft etc). Das Mittagessen nehmen wir im Restaurant an der Kölbreinsperre zu uns. Der restliche Nachmittag bis zum Start der 2. Wertungsfahrt steht den Teilnehmern zur freien Verfügung.

Als Programm für den Nachmittag empfehlen wir das einzige Private Porsche Museum in Europa, gegründet an der Entstehungsstätte(1944 - 1950) der ERSTEN Autos mit dem Namen Porsche. Nach der 2. Wertungsfahrt lassen wir den Tag bei einem gemütlichen Abendessen im Hotel ausklingen.

Am Samstag machen wir eine gemeinsame Ausfahrt durch eine der schönsten Landschaften Österreichs. Wir fahren vom Katschberg durch das Thomatal (Talfurche zwischen dem Schwarzenberg und den Lungauer Nockbergen) über die Turracher Höhe (Hochplateau mit drei

Bergseen bewachsen von Österreichs größten zusammenhängenden Zirbenwäldern, umringt von den sanften und doch imposanten Nockbergen) an den Falkertsee (ein typischer Hochgebirgsee. Im Winter ist er rund 6 Monate lang zugefroren). Am Falkertsee ist für uns der Mittagstisch vorbereitet.

Nach der Mittagspause geht die Fahrt weiter über Bad Kleinkirchheim (Heilbad und Luftkurort einer der zwanzig meistbesuchten Fremdenverkehrsorte Österreichs) Radenthein (Bergbaustadt - Granatium Erlebniswelt - dem Edelstein auf der Spur) entlang den Millstätter See (Kärntens zweitgrößter, mit 141 m tiefster und mit 1.204,5 Millionen Kubikmete rn wasserreichster See) zurück auf den Katschberg.

Als Abendprogramm ist eine Kutschenfahrt auf die idyllisch gelegene Pritzhütte wo wir Spezialitäten aus der Region serviert bekommen geplant. Weiters wird voraussichtlich auf der Pritzhütte die Siegerehrung der Gleichmäßigkeitsprüfung stattfinden.

Als Hotel haben wir wieder das Familienhotel Hinteregger **** auf dem Katschberg gewählt. Das Hotel hat sich bei unserer letzten Veranstaltung als Ruhepol und Relaxstation für unsere Aktivitäten bestens bewährt. Das Team unter der Leitung von Isolde und Wolfgang Hinteregger freut sich auf die Veranstaltung und auf unseren Besuch.

Wien, Herbst 2010