Skip to main content

Vom 19.-21 Juli 2013 luden wir unseren Partnerclub Hamburg zu einem Country Weekend nach Fulda und in die Rhön ein. 45 Teilnehmer mit 24 Fahrzeugen hießen die Präsidenten Helge Haberhauer und Henning Wedemeyer zum Come together am Freitagabend in der Rhön Residence herzlich willkommen. Henning wie immer amüsant. Denn der begrüßte dann „die ganzen Horden, angereist aus Schwaben und aus Deutschlands Norden …. und sagte Dank mit großer Freude der Annette Heide, denn die hat das alles arrangiert, wofür ihr unser Dank gebührt.“

Danach hieß es „Sau tot“: Spanferkelessen

Das Programm am Samstag über 200 km war heftig und führte zunächst zum Bergwerk Merkers. Highlights waren die Kristallgrotte, ein Salzkristall-Naturwunder, einmalig in Pracht und Größe, eine simulierte Sprengung, eine Lasershow und extra Porschesound im Bunker mit seinen kathedralischen Dimensionen – die tiefste Konzerthalle der Erde in 500 Metern Tiefe unter den grünen Hügeln der Rhön. Weiterhin der historische Goldraum, der den legendären Reichsbank-Schatz barg. Blanke Begeisterung während der Erlebnistour in der Welt des weißen Goldes. Die Sondertour unserer beiden Führer war nicht nur spannend, sondern auch äußerst amüsant. Eine unschlagbare Mischung aus thüringer Charme und Witz. Glück auf!

 

Durch die Tunnel der Rhön auf der Deutschen Alleenstraße ging’s weiter zum Restaurant Krenzers Rhön. Kaffeepause mit lecker hausgemachten Kuchen und dann prasselten wir mit traumhaften Aussichten weiter. Wieder schönste Abschnitte des Hochröhnrings und der Hochrhönstraße im UNESCO Biospährenreservat. In der Rhön mit ihren teils rassigen Kurven und Höhenunterschieden läuft’s wie in Schleiz – wegen der StVO leider nur nicht ganz so schnell. Obwohl die Schnellere der beiden geführten Gruppen an diesem Tag streckenweise schon „… ’n Mittelding zwischen Unter- und Übersteuern finden musste … mit Tendenz zum Drift ...“ (Walter Röhrl)

 

Tagesendziel: Die Porscheparade auf der Pauluspromenade. Sonderparkplatz im Zentrum Fuldas direkt am Dom. Jetzt nach dem heißen Tag lieber den kühlen Dom besichtigen oder doch gleich ‚’n Eis oder ‚n coolen Drink?

 

Den langen aber ereignisreichen Tag, zu dem sich auf unsere Einladung hin nicht nur Porschebesitzer meiner Oldtimer Freunde Fulda gesellten, feierte man in der Kneshecke; ein gemütliches Grillrestaurant mit Biergarten an zwei kleinen Seen. Mückenfrei.

Höhepunkt war der Gottesdienst am Sonntag in Johannesberg mit Segnung der Fahrzeuge. Feierlich umrahmt wurde die Messe von meinem Chor, der lt. Helge Haberhauers Kommentar „unter die Haut geht“. Auch der Pfarrer kam wegen seiner lockeren Art gut an. Papst Franziskus lässt grüssen. Stadtrat Plappert überbrachte Grüsse der Stadt Fulda sowie Glückwünsche zum Jubiläum 50 Jahre 911 und wünschte allzeit gute Fahrt. Frau Baumgarten, Leiterin des Förderkreises Brasilien, dankte für eine Spende der beiden Clubs für in Not geratene Jungendliche in Brasilien. Dieses Engagement ist seit 23 Jahren ihre Herzensangelegenheit, denn durch deutsche Spenden erhalten bildungsbereite Jugendliche kompetente Hilfe und eine Ausbildung, kommen in Lohn und Brot, von der Straße und aus der Kriminalität heraus.

Henning Wedemeyer, nicht nur unser aller Schatzmeister sondern auch Kirchenvorstandsmitglied seiner Gemeinde, sprach zum Schluss. Er gab unter Hinweis auf die preislich nicht gerade günstigen Fahrzeuge im Propsteihof allerdings zu bedenken, dass es nicht die weltlichen Dinge wie finanzieller Wohlstand sind, die den Menschen ausmachen. Es sei der christliche Glaube: „Denn ohne Glaube ist der Mensch nichts“. Heute also Gelegenheit, trotz aller „spaßmachender Aktivitäten“ der Clubs einmal innezuhalten und in einer so schönen Kirche zu beten. Anschließend lud er zur Segnung ein. Denn mit den so ziemlich schnellsten und stärksten Autos bedürften Porschefahrer besonderen, himmlischen Schutzes.

Nach der Weihe bot ein Chormitglied noch einen Vortrag an. Die Geschichte der Propstei, einst wichtiger Punkt auf der Via Regia zwischen Frankfurt und Leipzig, ist einfach spannend. Und auch Petrus war sich seiner Verantwortung an diesem Wochenende besonders bewusst: göttliches Wetter. Es war ein rundum gelungenes Porsche-Fest, fast ein kleines Deutschlandtreffen wie man meinte. Jubilate Deo!

 

 

Jubilate Deo:

http://www.youtube.com/watch?v=TW5nbpdaE_k

http://www.youtube.com/watch?v=05BNnOXPKFM

 

Text: Annette Heide

Fotos und Videos: Klaus Fischer